Der Fluch des zweiten Jahres

Eine zu weiten Teilen geräuscharme und beinahe langweilige Sommervorbereitung findet heute endlich sein Ende. Thilo Kehrer wechselt nach Paris und spült damit ordentlich Geld in die Kassen des Vereins.  Ob und wie damit Ersatz für ihn und den verletzten Oczipka finanziert wird, wird sich zeigen.  Schalke reist derweil nach Schweinfurt für das erste Pflichtspiel der Saison 18/19.

Vor beinahe genau 20 Jahren, am 15. August 1998, spielte Schalke am ersten Spieltag der Saison in Gladbach und unterlag mit 3:0. Anschließend schied man  im UEFA Cup in der ersten Runde und im DFB Pokal in der zweiten Runde aus. Die Saison beendete Schalke auf Platz 10.

Weiter lesen… Der Fluch des zweiten Jahres

(k)eine Standortbestimmung gegen Gladbach

Morgen Abend spielt Schalke in Gladbach, wo wir traditionell ähnlich schlecht, wenn nicht sogar noch deutlich schlechter dastehen als zu Hause gegen Köln. Die Auswärtsbilanz in der Bundesliga liest sich mehr als miserabel: 7 Siegen und 9 Unentschieden stehen saftige 28 Niederlagen gegenüber. Zuletzt gewann man dort im Mai 2013. Julian Draxler traf zum 0:1 Endstand, Vorlage: Raffael.

Obwohl Gladbach uns mit einem Punkt Abstand in der Tabelle ziemlich im Nacken sitzt, verneinte Tedesco die Bedeutung des Spiels als Standortbestimmung. Kann ein Spiel zwischen dem Tabellendritten und Vierten überhaupt etwas anderes sein als eine Standortbestimmung?

Ja, und nein.

Weiter lesen… (k)eine Standortbestimmung gegen Gladbach