Wie lautet der Diminutiv von David? – Unser Senf zum Spiel (S04 – FCB)

David Schalke verliert mal wieder gegen den Goliath FC Bayern, mal wieder zuhause, der Neuer-Fluch (kein Schalker Sieg seit dem Wechsel des Herrn Neuer zum FCB) geht weiter.

Was wir da sehen, ist eine Kopf-Krise, nicht umsonst hatte man gegen Porto auf den Befreiungsschlag gehofft, der dann nur so halb kam. Die Spieler haben mit zunehmendem Mißerfolg sichtbar immer mehr Angst und sind verzagt, nicht erst gestern abend. Einzig Weiter lesen… Wie lautet der Diminutiv von David? – Unser Senf zum Spiel (S04 – FCB)

Schalker am Ball bei der WM – Rußland 2018

Eine Fußball-WM ist eine aufregende Sache. Wirklich? Neulich saßen Mitbewohner Chris und ich zusammen und zweifelten genau daran. Das System FIFA, die Erinnerung an diese skandalträchtige Doppelvergabe an Rußland und Katar damals im Dezember 2010, „Putins WM“, die Art und Weise, wie sich der DFB und „Die Mannschaft“ präsentieren – #zsmmn – aber dann, hey, es ist Sommer, ein Monat lang Fußball-WM in Rußland – das ist doch schon auch geil. Nicht 2006-geil, aber geil. Deswegen hier ein königsblau gefärbter Blick auf WM-Teilnehmer mit Bezug zum S04.

Beginnen wir mit den Tribünenplätzen: Welche (Ex-)Blauen sind nicht in Rußland dabei?

Leroy Sané – Aussortiert wegen sexy. Nur soviel: Spielt „Die Mannschaft“ ein erfolgreiches Turnier, wird sich niemand an Leroy erinnern. Nach dem Aus im Achtelfinale gegen die Schweiz allerdings, wird dem guten Herrn Löw die Nichtnominierung aufs Butterbrot geschmiert werden.

Weiter lesen… Schalker am Ball bei der WM – Rußland 2018

Blicke zurück und nach vorn

Die Bundesliga ist schon seit 11 Tagen GEschichte, der DFB-Pokal seit Samstag in Frankfurt bei der Eintracht und die Relegationsspiele zur ersten und zweiten Liga gespielt.

Noch einmal: Glückwunsch, S04

In der Liga fuhr der S04 an einem wunderschönen Samstag inner Arena das übliche 1-0 gegen eine seltsam lethargische Frankfurter Eintracht ein. Selten habe ich so einen entspannten Schalke-Samstag live im Stadion erlebt. Mannschaft und Trainer ließen sich zu recht für das Erreichte feiern. Nur, lieber Domenico Tedesco, sollten Sie das hier lesen: Weiter lesen… Blicke zurück und nach vorn