Was bisher geschah – Rußland 2018

Nullvier Tage sind gespielt bei der WM. Das Turnier hat sofort Fahrt aufgenommen,  Gastgeber Rußland durfte sich gegen handzahme Saudis lustvoll warm- und ins Turnier schießen, Spanien und Portugal zeigten einen richtig geilen Kick, Kroatien und Serbien mit Auftaktsiegen, Frankreich scheißt sich ein vor Glück, Messi verschießt ’nen Elfer, Brasilien nur 1-1 gegen die Schweiz und was war mit Schland? Weiter lesen… Was bisher geschah – Rußland 2018

Schalker am Ball bei der WM – Rußland 2018

Eine Fußball-WM ist eine aufregende Sache. Wirklich? Neulich saßen Mitbewohner Chris und ich zusammen und zweifelten genau daran. Das System FIFA, die Erinnerung an diese skandalträchtige Doppelvergabe an Rußland und Katar damals im Dezember 2010, „Putins WM“, die Art und Weise, wie sich der DFB und „Die Mannschaft“ präsentieren – #zsmmn – aber dann, hey, es ist Sommer, ein Monat lang Fußball-WM in Rußland – das ist doch schon auch geil. Nicht 2006-geil, aber geil. Deswegen hier ein königsblau gefärbter Blick auf WM-Teilnehmer mit Bezug zum S04.

Beginnen wir mit den Tribünenplätzen: Welche (Ex-)Blauen sind nicht in Rußland dabei?

Leroy Sané – Aussortiert wegen sexy. Nur soviel: Spielt „Die Mannschaft“ ein erfolgreiches Turnier, wird sich niemand an Leroy erinnern. Nach dem Aus im Achtelfinale gegen die Schweiz allerdings, wird dem guten Herrn Löw die Nichtnominierung aufs Butterbrot geschmiert werden.

Weiter lesen… Schalker am Ball bei der WM – Rußland 2018

Winning ugly – Unser Senf zum Spiel (WOB-S04)

Erinnert sich jemand an Brad Gilbert? Der US-Amerikaner war in den 80er und 90er Jahren Tennis-Profi und ist heute Trainer und Kommentator. Als Spieler kein Ästhet wie ein Pete Sampras oder gar Roger Federer, sondern ein solider Spieler, der es bisweilen schaffte, überlegene Gegner auf sein Niveau hinunterzuziehen und generell die Schwächen im Spiel des Gegners auszunutzen. Dazu war er ein Meister der Psychospielchen auf dem Tennis-Platz. Niemand spielte gern gegen Gilbert. Über seine Art, Tennis zu spielen, hat er ein Buch verfasst mit dem Titel: Winning Ugly. Wie man bessere Gegner schlägt. Mentale Kriegsführung im TennisWeiter lesen… Winning ugly – Unser Senf zum Spiel (WOB-S04)

Viel Lärm. Um nichts?

Goretzka wechselt zu den Bayern. Finde ich persönlich eine langweilige Entscheidung. Wie zu erwarten oder zu befürchten war, ergeben die Nebengeräusche und Kommentare zum Wechsel eine wilde Kakophonie.

Zunächst prescht Heidel am Freitag in der Spieltags-PK vor und verkündet Weiter lesen… Viel Lärm. Um nichts?