Was tut so weh? Zur Causa Höwedes.

 

Tatsächlich:  Benedikt Höwedes verlässt – zumindest vorerst – den FC Schalke 04. Es hätte so schön sein können, mit einer gut gelaufenen Vorbereitung, wenig Verletzten, einem erfolgreichen Spiel gegen den Vizemeister Leipzig. Nun das. Mitbewohner Joe kommentiert: „Das Thema wird zu hoch gehängt“. Ich teile die Meinung. Aber das wird weite Teile der Schalker-Fanwelt nicht von Unmutsäußerungen abhalten.

Was tut so weh?

Weiter lesen… Was tut so weh? Zur Causa Höwedes.

Schalke auf dem digitalem Rasen – Ein Plädoyer für den eSport

Vergangene Woche schrieb uns ein Redakteur der Zeitung „Neues Deutschland“ an, was wir – oder besser gesagt – was Schalker im Allgemeinen denn über das Thema eSports denken. Anlass war ein Vortrag von Alexander Jobst auf einem Kongress am 21.8., einen Tag vor der Gamescom, der weltweit größten Videospiel Messe, zum Thema: „Wie der FC Schalke 04 mit eSport langfristig Geld verdienen will“. (Den Artikel findet ihr übrigens hier)

Weiter lesen… Schalke auf dem digitalem Rasen – Ein Plädoyer für den eSport

Das B in Burger steht für Bloggertreffen

Schon ganz bald könnt ihr auf schalke04.de ein Video finden, in dem Joe und ich die Hauptrollen spielen. Es geht darum, die neue Technologie vorzustellen, mit der man zukünftig mit Hilfe seines Trikots und einen in den Ärmel eingebrachten Chip in der Veltins-Arena bezahlen kann. Der Dreh hierfür fand vor dem ersten Saisonspiel gegen RasenBums, na, ihr wisst schon, statt. Wir fanden das sehr aufregend!

Also fast.

Weiter lesen… Das B in Burger steht für Bloggertreffen

Stehen die Zeichen auf Abschied? Meyer trainiert nicht mit.

Wie unsere Mitbewohner Joe und Christian exklusiv vom Training der Knappen berichten, wurde Max Meyer nicht beim Mannschaftstraining gesichtet. Da keine Information über eine Verletzung vorliegt, stellt sich die Frage: Bedeutet dies, dass die Zeichen etwa doch noch auf Abschied stehen?

Die Kapitäns-Wende

Ich persönlich glaube, dass dem Kapitänsamt zu viel Bedeutung zugemessen wird. Sportlich hat ein Kapitän eh kaum Spezialrechte, vom Münzwurf-Spektakel mal abgesehen. Der Rest ist eher mannschaftspolitischer Natur. Ein kurzer Blick darauf was sich ändert und ob das gut oder schlecht ist.

Weiter lesen… Die Kapitäns-Wende

Marketing und Bundesligafußball: Zur Lage der Marke „Schalke 04“

Die Technische Universität Braunschweig veröffentlicht seit mehreren Jahren im 12-Monatsrhythmus eine so genannten „Fußballstudie“, die sich – wie der Untertitel verdeutlicht – mit der „Markenlandschaft der Fußball-Bundesliga“ beschäftigt. Ich habe mir zwei der Studien (2014 und 2016) näher angeschaut.

Weiter lesen… Marketing und Bundesligafußball: Zur Lage der Marke „Schalke 04“