Souverän (?) – Unser Senf zum Spiel (SWV-S04)

Schalke hat in Bremen gewonnen. Alle Schalker so: Yeah! Die Bremer eher anders. Was gibt’s zu sagen?

  • Mein taktisch wenig geschultes Auge erkannte eine Viererkette, wobei sich Mascarell bei Ballbesitz zwischen die beiden Innenverteidiger zurückfallen ließ, so dass es dann eben eine Dreierkette wurde und die beiden Außenverteidiger Kenny und Oczipka weiter nach vorne gingen. Uth ließ sich öfter mal zurückfallen, um sich an der Mittellinie anzubieten. Besonders viele Bälle bekam er trotzdem nicht. Insbesondere in der ersten Halbzeit ergaben sich Temposituationen für S04 über rechts, wenn beide Mannschaften sich kollektiv nach links verschoben hatten und in der Folge Platz auf der rechten Seite war. Oder, wie beim Führungstor, wenn der SVW nach Ballverlust die Spieler in der Mitte zusammenzog, dadurch Platz auf den Außen entstand, der vorzugsweise über rechts durch Calli und Raman bespielt wurde. Amine Harit machte dann beim 0-1 mal wieder Harit-Dinge. Nennt mich übergeschnappt, aber das war eine Messi-Aktion. Ja, der von Barca, nicht die Mülltypen.
  • Die Wahrnehmung der Schlussphase war durchaus unterschiedlich. Während die geneigten Beobachter im Schmittze Blut und Wasser schwitzten (muss man jedes normale  Bundesligaspiel in ein Drama verwandeln??), sprach David Wagner davon, dass S04 es in den letzten Spielminuten „sehr reif heruntergespielt“ habe. Der Mann hat Nerven, war und ist allerdings wesentlich näher dran.
  • Nastasic spielte mal wieder, recht souverän, und tat gute Nastasic-Dinge, sprich: den Ball einfach auf die Tribüne wemsen, anstatt eine spielerische Lösung zu suchen, die er nicht beherrscht und in der konkreten Situation vielleicht auch viel zu schwierig gewesen wäre. Benito Raman hat endlich auch in der Bundesliga getroffen. Und bei Mascarell erkennt man inzwischen, warum ein Verein wie Real Madrid ihn als satisfaktionsfähig betrachtete.

Freitag abend kommt der „Favoritenschreck“ Union Berlin inne Arena. Nur ist Schalke überhaupt Favorit in dem Spiel, als Tabellenfünfter? „Was redest du da, Schalke ist immer Favorit!“ Na gut.

Glück auf!

Joe

Joe

Schalker, Berliner, Sauerländer, Rechtsanwalt Jahrgang 73, und nun auch noch Blogger und Kommmunen-Mitgründer.
Joe

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.