Drei – Unser Senf zum Spiel (S04-F95)

Drei drei. Drei Mal in Führung gegangen. Drittes Schalker Pflichtspiel hintereinander mit drei Schalker Toren. Drittes Schalker Pflichtspiel hintereinander mit mindestens zwei Gegentoren. Drei Tore von Rouwen Hennings (sehr schöne Vorlage von Kaan Ayhan, und wo hat er’s gelernt?), der jetzt neun Saisontore (drei mal drei!) erzielt hat.

Die Tabelle lügt nicht

Bei allem Respekt vor unserer offensiven Abteilung, was uns fehlt, sind gute Stürmer. Es muss vielleicht nicht gleich Lewandowski sein. Aber im Sturm ist der Kader verbesserungsbedürftig. Insgesamt gibt dieser Kader, der ausgeglichen, aber eben nicht top besetzt ist, das her, was die Tabelle abbildet. Platz 7, und wenn es gut läuft, Platz 5 oder 6. Das ist kein Grund zum Jammern. Für mich ist alles, was nicht Abstiegskampf ist in dieser Saison, ein Fortschritt. Nur nebenbei, nimmt man Platz 2 aus der Saison 17/18 und Platz 14 aus der vorigen Saison und teilt das einfach durch zwei, steht als „Durchschnittsergebnis“ der beiden vergangenen Spielzeiten Platz 8. Das ist die Schalker Wahrheit: Mittelklasse, mit Glück europäisch.

Joe

Joe

Schalker, Berliner, Sauerländer, Rechtsanwalt Jahrgang 73, und nun auch noch Blogger und Kommmunen-Mitgründer.
Joe

3 Kommentare zu “Drei – Unser Senf zum Spiel (S04-F95)

  1. Mit Schöpf in der Mittelfeld ist Mascarell (Arme Sau) ,Serdar und die Abwehr immer Komplett überfordert! Gegen Bremen noch ohne Nastasic ,Oczipka in die Zentralabwehr , Caligiuri als Linksverteidiger ,und Mackennie in der Mittelfels , Angriff jede ist Egal!

    Antworten

  2. Für Wagner und seine Co. , lieber gegen Bremen ,mit 4 schwache Angreifer, das bis Auswechslung versuchen zu Pressen , und nur 2 nominale Mittelfeldspieler ( Arme Mascarell) , zu Leiden , und wir, egal, bis der Arzt kommt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.