Ein frohes Fest allen Knappen. Und den anderen auch!

Ein sehr ereignisreiches Jahr geht langsam zu Ende. Für das Team und den Verein FC Schalke 04 könnten saisonübergreifend die beiden halben Spielzeiten nicht unterschiedlicher sein. Bezüglich der Hinrunde 17/18 wird es hier auf diesem Kanal noch einige interessante Rückblicke geben – also stay tuned und lasst eure sozialen Medien nicht allzu lange stumm geschaltet.

Stellvertretend für alle Mitbewohner der Torhagelblau-WG möchte ich mich für euer Interesse und euer Mitwirken an diesem Blog in den letzten fünf Monaten bedanken!

Wir wünschen euch ein gesundes und friedliches Fest. Seid nett zu allen, auch wenn es keine Schalker sind. An Weihnachten muss das sein.

Glück auf!

Choreo beim Pokalspiel gegen den FC Köln

„Hail mary“ zum Abschluss – Unser Senf zum Spiel (SGE-S04)

Das letzte Hinrundenspiel ist schon in der Nachspielzeit, als Stambouli den Ball von Ralle bekommt und sich 5 Blauen an und im Frankfurter Strafraum versammeln, sozusagen ein ultra-offensives 2-3-5. Schaut man sich das Standbild der Szene an, erinnert es tatsächlich ein wenig an ein „Hail Mary“ im American Football. Dort ist „Hail Mary“ ein Spielzug, mit dem der Quarterback durch einen langen Paß nach vorn kurz vor knapp noch möglichst viel Distanz in möglichst kurzer Zeit überwunden werden soll, um maximal viel Raumgewinn, idealerweise mit Touchdown, zu schaffen. Der Name zeigt an, dass Hoffnung oder Stoßgebet ein wenig Teil des Konzeptes ist.

Weiter lesen… „Hail mary“ zum Abschluss – Unser Senf zum Spiel (SGE-S04)

Nach Gladbach, vor Augsburg: Unser Vor- und Rückschau-Senf

Das Jahresende 2017 nähert sich mit Riesenschritten, ebenso das Ende der Hinrunde der Saison 17/18. Bis dahin standen seit vorigen Samstag in 11 Tagen noch 4 Spiele an.

Der Anfang in Gladbach: Ein gerechtes 1-1, so wohl die vorherrschende Meinung. Taktische Beobachtungen hat Jakob im Nachbarblog aufgeschrieben. Über den „VAR“ wurde schon wieder viel diskutiert. Zu recht. Ich nehme an dieser Stelle mal die Idee von Dietmar Hamann auf, vor einigen Wochen auf Sky geäußert:

Weiter lesen… Nach Gladbach, vor Augsburg: Unser Vor- und Rückschau-Senf

(k)eine Standortbestimmung gegen Gladbach

Morgen Abend spielt Schalke in Gladbach, wo wir traditionell ähnlich schlecht, wenn nicht sogar noch deutlich schlechter dastehen als zu Hause gegen Köln. Die Auswärtsbilanz in der Bundesliga liest sich mehr als miserabel: 7 Siegen und 9 Unentschieden stehen saftige 28 Niederlagen gegenüber. Zuletzt gewann man dort im Mai 2013. Julian Draxler traf zum 0:1 Endstand, Vorlage: Raffael.

Obwohl Gladbach uns mit einem Punkt Abstand in der Tabelle ziemlich im Nacken sitzt, verneinte Tedesco die Bedeutung des Spiels als Standortbestimmung. Kann ein Spiel zwischen dem Tabellendritten und Vierten überhaupt etwas anderes sein als eine Standortbestimmung?

Ja, und nein.

Weiter lesen… (k)eine Standortbestimmung gegen Gladbach

Meta-Spielchen: Unser Senf zum Spiel

Seit ich Schalke kenne, kommen die unterschiedlichen Mannschaften der letzten zwei Dekaden nicht gut mit der Favoritenrolle zurecht. Und obwohl sich das Team der letzten Saison und das der diesjährigen Hinrunde große Mühe gegeben haben, garantiert nicht als Favorit gesehen zu werden, ist es gestern wieder soweit gewesen: Schalke stand schon vor dem Spiel als klarer Sieger fest.

Weiter lesen… Meta-Spielchen: Unser Senf zum Spiel

Gastbeitrag aus Köln: Zur Situation des 1. FC Köln

Autor: Frank Thiele

Christian hat mich als bekennenden FC-Fan gebeten, zum kommenden FC-Spiel auf Schalke etwas beizutragen. Christian fragte mich ganz unvermittelt „Was fällt dir bei Schalke gegen FC ein?“ – Und ich antwortete: „Oliver Held“. – Das hat damals bei uns in Köln wohl wie ein Brenneisen gewirkt und ist seither unvergesslich. Viele von uns in Köln haben damals gesagt: „Uns bleibt aber auch nichts erspart!“ Keiner von uns dachte aber damals daran, dass der FC absteigt. Manche ahnten es, aber niemand wollte es glauben. Wir fühlten uns damals – im Gegensatz zu heute – unabsteigbar.

Weiter lesen… Gastbeitrag aus Köln: Zur Situation des 1. FC Köln

Zum Heimspiel gegen den FC: Der Mythos „Oliver Held“

Es ist der 27. Spieltag in der Saison 97/98. Die Saison, in der Kaiserslautern nach Aufstieg Deutscher Meister wird. Wir begrüßen den 1.FC Köln im Parkstadion, es ist ein Mittwochabend im April und vieles ist ein wenig Durcheinander.

Weiter lesen… Zum Heimspiel gegen den FC: Der Mythos „Oliver Held“